Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum
THW-Thema
Gruppenbild der THW Helfer am Stützpunkt der Bundespolizei
.
Logistik Camp
Essensausgabe
Landung Hubschrauberverband

G7 Gipfel in Elmau - THW unterstützt die Bundespolizei

Garmisch-Partenkirchen (MD). THW Memmingen verpflegt gemeinsam mit Helfer/innen weiterer drei Ortsverbände einen Hubschrauberlandeplatz der Bundespolizei mit bis zu 300 Personen im Rahmen des G7 Gipfels in Elmau.


Während der Vorbereitungen, der eigentlichen Veranstaltung und dem Abbau zum G7 Gipfel in Elmau war die Fachgruppe Logisik/Verpflegung des THW Memmingen an einem extra eingerichteten Hubschrauberlandeplatz im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zur Verpflegung der dort eingesetzten rund 300 Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei und 30 THWler/innen im Einsatz. Unterstützt wurde unser acht- köpfiger Verpflegungstrupp von 12 Helferinnen und Helfern aus dem technischen Zug des Memminger Ortsverbands, sowie drei Helfer/innen aus dem THW Ortsverband Marktredwitz, einem Helfer aus Aalen sowie zwei Helfer/innen aus dem THW Ortsverband Bayreuth. Im Laufe des 12 tägigen Einsatzes waren insgesamt 30 Helfer/innen des Technischen Hilfswerks tätig (darunter 24 aus Memmingen).


Im Zweischichtbetrieb sorgten die Helfer/innen des THW für das leibliche Wohl der am Hubschrauberlandeplatz stationierten Beamtinnen und Beamten. Aufgeteilt wurde die Mannschaft in einen Küchentrupp, Ausgabetrupp, Spültrupp und Verwaltungstrupp. Auf dem Speiseplan standen neben „Königsberger Klopse mit Kartoffel“, „Rinderbrust mit Meerrettichsoße an Roter Bete “ und „Pasta in allen Varianten“ viele weitere, abwechslungsreiche Gerichte. Als Highlight galt dabei das Grillfest am letzten Einsatzabend mit Steaks, Würsten, Salten und vielem mehr.


Neben der Fachgruppe Logistik/Verpflegung waren auch Helfer/innen der (Fach-)Gruppen Elektroversorgung, Führung/Kommunikation, Instandhaltung und einem Fernmeldetrupp aus anderen Ortsverbänden stationiert.
Die überaus gute Zusammenarbeit aller THW Einheiten mit den Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei sorgte für einen reibungslosen und unkomplizierten Einsatzablauf während des G7 Gipfels.






IDS - Logistik in Bayern vom 05.-06.10.2012

Schwabach: Am vergangenen Samstag trafen sich die Führungskräfte der bayerischen Fachgruppen Logistik zu ihrem jährlich stattfindenden Treffen in der Unterkunft des Ortsverbandes Schwabach.
Bereits am Vorabend entwickelten sich unter den angereisten Führungskräften interessante Gespräche über die Aufgaben und Zukunft der Fachgruppen in Bayern.
Neben einer Vielzahl von Anekdoten aus den Einsätzen und Übungen der vergangenen zwölf Monate  die in einer entspannten Runde zum Besten gegeben wurden wurde auch angeregt über die  über Möglichkeiten zur besseren Einbindung der Fachgruppe in das tägliche Einsatzgeschehen diskutiert.
Am Samstag Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück wurde die IDS Logistik 2012 durch Andreas Heid,  Führer der Fachgruppe Logistik des Ortsverbandes Schwabach eröffnet.
Besonders freuten sich die Teilnehmer  Anja Vogel als Vertreterin des Landesbandes Bayern begrüßen zu dürfen die aus der Landeshauptstadt angereist war um dem Treffen beizuwohnen und die hier gewonnenen Eindrücke mit nach München zu nehmen.
Neben den allgemeinen, jährlich wiederkehrenden Themen, wie Änderungen im Bereich der Ausbildung, Ausstattung usw. war ein Großteil der zur Verfügung stehenden Zeit für Diskussionsrunden vorgesehen. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr standen die Herausforderungen der Zukunft im Mittelpunkt des angeregten Meinungsaustausches. Hierbei wurde eine Vielzahl verschiedener Herangehensweisen und den sich hieraus ergebenden Vor- und Nachteilen erörtert.
Die Vorstellung des HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis and Critical Control Points) durch Lukas Trägner vom Ortsverband Aschaffenburg rundete die Veranstaltung ab.
Am Ende des Treffens blieb das Bild einer motivierten, einsatzbereiten Mannschaft die  trotz der Probleme des Alltags bestens für die bevorstehenden Aufgaben gerüstet ist und sich auf die anstehenden Herausforderungen freut.
Beladen mit einer Vielzahl von Informationen und Ideen machten sich die Teilnehmer gegen 15.00 Uhr auf den Heimweg in ihre Ortsverbände mit der festen Absicht die eine oder andere Anregung schnellstmöglich in die Tat umzusetzen.
Ein besonderer Dank gilt der Küchencrew des Ortsverbandes Schwabach unter Leitung von Gudrun Zitzelsberger die in den vergangenen zwei Tagen für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt hatte.

Bericht von THW GSt. Hof (Einen Herzlichen Dank auch dieser für das Jährliche ausrichten dieser Veranstalltung)

Bezirksjugendwettkampf in Neu Ulm am 29.09.2012

(AW) Am 29.09.2012 fand in Neu Ulm der Bezirksjugendwettkamp statt, hierzu wurde die FGr. Log-V aus Memmingen zur Verpflegung der Wettkampsteilnehmer angefordert.
Zum Essen gab es Krautschupfnudeln und etwas Süßes/Obst zum Nachtisch.
Zubereitet wurden 200 Portionen.

Im Einsatz waren: 3 Helfer - Köche, 2 Helfer - Untersützung bei Auf-/Abbau und während dem Betrieb des FKH's, 2 Helfer - Führung

High Capacity Pumping Module (HCP) Bayern Übung in Bodelsberg vom 28. bis 29.05.2011


Bodelsberg bei Kempten (AW). An diesem Wochenende war geballte Pumpleistung im Einsatz.

Das Einsatzmodul HCP ist eine im Rahmen des „EU-Gemeinschaftsverfahren für den Katastrophenschutz“ zur Abwehr von Hochwasserkatastrophen gebildete ehrenamtliche Einheit, die durch das THW gestellt wird. Bundesweit gibt es acht dieser Module, eines davon in Bayern. Das „EU-Gemeinschaftsverfahren für den Katastrophenschutz“ ist ein integriertes, europäisches Hilfeleistungssystem im Bevölkerungsschutz. Es soll im Katastrophenfall sowohl innerhalb als auch jenseits der Grenzen der Gemeinschaft angewendet werden und basiert auf der Zusammenarbeit der mit dem Bevölkerungsschutz befassten nationalen Organisationen. Insgesamt nehmen derzeit 31 Staaten am EU-Gemeinschaftsverfahren teil: die Mitgliedstaaten der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Kroatien.

Die Fachgruppe Logistik Verpflegung aus Memmingen hat hier mit Unterstützung des OV Kochs aus Kaufbeuern die Zubereitung der Verpflegung übernommen. Geplant und beschafft wurde dieses durch die Logistiker des HCP-Teams unter Einsatzbedingungen. Hierbei kam gleich unsere "neue" renovierte Feldküche zum Einsatz, die hier klar ihre Stärken gegenüber dem Vorgängermodel gezeigt hat.

Das Team...
...bei den Vorbereitungen
...
...

GFB-Übung der GSt. Kempten vom 17. bis 18.10.2008 in Bodelsberg

Memmingen/Bodelsberg(OA) (KL/AW). Stark eingebunden war die Logistik/Verpflegungsgruppe bei einer Großübung des THW im Allgäu. Gefordert war jedoch auch ganz real, fast 700 Einsatzkräfte zu verpflegen. 

Die Fachgruppe Log-V des Ortsverbands Memmingen wurde am Freitag Abend zu einer Übung nach Bodelsberg alamiert. Angenommenes Szenario war der Aufbau und Betrieb eines Bereitstellungsraums für 2000 THW Kräfte. Am Abend wurde noch die Feldküche aufgestellt, da am nächsten Tag die Kräfte der THW-Übung und der Großübung zu verpflegen waren. Am Samstag kamen noch zwei weitere Feldküchen (BRK & MHD) für die Verpflegung der Großübung dazu. Die Zusammenarbeit auch organisationsübergreifend (MHD+BRK+THW-Küche), hat wie so oft sehr gut funktioniert.

Vielen Dank an die Fachgruppe Log-V und die Jugendhelfer die unterstüzend mitgewirkt haben.

Fotos: THW-Memmingen

Übung der Fachgruppen FK aus Bayern vom 13. bis 15.10.2006 in Kempten