Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum
THW-Thema

THW Memmingen feiert 50 Jahre

GKW I - OV Memmingen

6. Juni 2005

Memmingen (aro). Der Ortsverband Memmingen des Technischen Hilfswerks (THW) hat mit einem Festakt sein 50-jähriges Bestehen im Kreuzherrnsaal gefeiert. In ihren Glückwünschen unterstrichen die zahlreichen Redner die Bedeutung dieser Einrichtung zum Wohle der Menschen. Für sein außerordentliches Engagement wurde der Ortsbeauftragte Klaus Liepert mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet.

Vor 50 Jahren habe sich ein gutes Dutzend Männer versammelt, um in Memmingen einen Ortsverband zu gründen, erinnerte Liepert an die Anfänge. Dabei hätten neben Schaufeln, Pickeln und Schubkarren auch ein Dienstfahrrad und eine Schreibmaschine zur Ausstattung gehört. Fünf Jahre später habe man bereits ein eigenes Fahrzeug gehabt. Mit dem Bezug der neuen Unterkunft an der Grönenbacher Straße sei 1993 eine neue Ära angebrochen. Heute verfüge das THW über elf Fahrzeuge und drei Anhänger. Somit sei der Ortsverband ein fester Bestandteil des Gefahren-Abwehrsystems in Stadt und Landkreis geworden, betonte Liepert. Mit rund 75 aktiven Helfern, 20 Junghelfern und 20 Reserve- und Althelfern verfüge die Organisation über einen soliden Bestand an ehrenamtlichen Mitarbeitern.
Herbert Sommer, Geschäftsführer der THW-Geschäftstelle Kempten, betonte, dass man auch weiterhin mit Begeisterung nach vorn schauen werde. "Mit dem THW steht eine einzigartige, besonders leistungsfähige Einsatzorganisation für die unmittelbare Katastrophenhilfe im In- und Ausland zur Verfügung", unterstrich Regierungspräsident Ludwig Schmid in seiner Festansprache. Die Gesellschaft erwarte bei Naturkatastrophen und Unglücksfällen zu Recht Lösungen, wie schnell und effizient Hilfe geleistet werden könne. Für den Bevölkerungsschutz sei das THW ein leuchtendes Beispiel.
Der Zivil- und Katastrophenschutz betreffe alle Menschen, sagte Festredner Dr. Georg Thiel, Präsident der Bundesanstalt THW. Ohne das uneigennütze ehrenamtliche Engagement von über 1,7 Millionen Bürgern in den Freiwilligen Feuerwehren, den Hilfsorganisationen und dem THW gebe es kein funktionierendes System der Hilfeleistung.

Quelle: Memminger Zeitung, Lokalteil

Impressionen vom Festakt

Kreuzherrensaal
Ortsbeauftragter Klaus Liepert
Oberbürgermeister Dr. Holzinger
die Ehrengäste
Einsatzkleidung im Wandel der Zeit